Die perfekte Fußpflege vereint eine wohltuende und pflegende Auszeit mit der professionellen Kürzung und Formung der Fußnägel sowie mit der Entfernung der Hornhaut, erklärt unsere Nagelexpertin Stefanie. Sie hat für dich die sechs Schritte einer perfekten Fußpflege zusammengefasst und gibt dir wertvolle Tipps für schöne Füße.

 

1. Fußbad:

„Ich starte die Fußpflege im Allgemeinen mit einem angenehmen und wohltemperierten Fußbad. Die meisten Kundinnen genießen nach einem langen Tag ein wohltuendes Bad, zudem fühlen sie sich danach frisch und gepflegt“, sagt unsere Nagelexpertin. Im Winter sorgt die Wärme des Bades mit 35°C (die langsam auf bis zu 40°C gesteigert werden kann) für warme Füße, im Sommer können etwas kühlere Temperaturen um die 20°C gewählt werden und so für einen Frischekick sorgen. Wenn die Kundin es mag, können zarte Duftnoten als Badezusatz verwendet werden, geeignet sind beispielsweise Mandel-, Zitrus- und Blütenaromen. Nicht zu empfehlen ist ein Fußbad bei Personen, die Durchblutungsstörungen, starken Bluthochdruck, Krampfadern und Venenthrombosen haben – dies sollte vorher erfragt und bei Unsicherheit ärztlicher Rat eingeholt werden.


2. Alten Nagellack & Gel entfernen

„Nach dem Nagelbad entferne ich bei Bedarf den alten Lack, Shellac oder das alte Gel sorgfältig. So ist der Nagel für weitere Arbeiten vorbereitet“, sagt Nageldesignerin Stefanie. Zur Entfernung von normalem Nagellack verwendet sie bevorzugt acetonfreie Produkte, um den Nagel nicht unnötig auszutrocknen. Gel entfernt Stefanie von den Zehennägeln genauso wie von den Fingernägeln und feilt dieses sorgfältig ab.

 

3. Nagel in Form bringen

„Im dritten Schritt kürze ich den Nagel. Dafür verwende ich eine Nagelzange, um größere Teile zu entfernen und arbeite mit einer Feile nach, um sanft die Konturen und die Form zu gestalten“, erklärt die Expertin. Im Anschluss trägt sie einen Nagelhautentferner auf, lässt diesen einwirken und schiebt die Nagelhaut zurück. Bei Bedarf setzt sie einen Fräser für diese Arbeit ein. Sie reinigt den Nagel gründlich von allen Seiten, schneidet überstehende Haut ab und entfernt leicht eingewachsene Kanten mit einem Eckenheber (Exkavator). Niemals sollten die Nägel zu kurz geschnitten werden, warnt die Expertin, das ist unangenehm und kann das Einwachsen der Nägel begünstigen.

Fußsprudelbad
Nagellackentferner
Nagelhautzange

 

Nagelhaut Entferner
Eckenzange
Nagel Fräser

 

4. Hornhaut entfernen

Im Anschluss entfernt die Nageldesignerin überschüssige Hornhaut zunächst mit der groben, dann mit der feinen Seite einer Hornhautfeile. Auch Hühneraugen bearbeitet sie in diesem Behandlungsschritt. „Bei Bedarf kann ein Hornhauthobelzum Einsatz kommen, der aber nur von geschultem Personal verwendet werden sollte, da er sehr scharf ist und zu Verletzungen führen kann“, erklärt die Nageldesignerin. Extreme Hornhaut, die sehr tiefe Risse aufweist, sollte von einem Arzt oder geschulten Podologen bearbeitet werden, um Infektionen und Folgeschäden zu vermeiden, rät die Expertin. 


5. Peelen & Cremen

Unsere Nageldesignerin Stefanie setzt auf ein sanftes Peeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Füße samtig weich zu machen. Wenn dieses angewendet und wieder entfernt wurde, geht sie über zur Fußmassage - mit einer der Jahreszeit und an die Bedürfnisse der jeweiligen Kundin angepassten Fußcreme. Eine Paraffin-Behandlungkann für superweiche Füße sorgen und die Fußpflege ergänzen.


Natürliches DIY-Fußpeeling mit nur 2 Zutaten:

Unsere Expertin setzt auf Peelings ohne Mikroplastik und hat ein einfaches und schnelles Rezept für ein natürliches DIY-Fußpeeling mit lediglich 2 Zutaten: Du benötigst ein neutrales Öl wie Mandelöl oder Olivenöl und Zucker. Beides vermischst du, bis sich eine Paste ergibt, mit der du den Fuß peelen kannst. Im Gegensatz zu Peelings mit Meersalz, brennt dieses Peeling nicht auf der Haut und der Zucker löst sich rückstandsfrei auf.

6. Nagel lackieren & Gel erneuern 

Zum Abschluss der Fußpflege kann, wenn von der Kundin gewünscht, nach dem Entfetten der Nägel ein neuer Lack oder eine neue Gelmodellage aufgebracht werden. In den kühlen Wintermonaten empfiehlt unsere Nageldesignerin, die Zeit der dicken Socken und Boots zu nutzen, um die Fußnägel bei guter Pflegeeine Weile ohne Lack, Gel oder Acryl regenerieren zu lassen.
 

Hornhaut Längshobel
Paraffinbad Set
Nagelöl


Expertentipp:

Als Kosmetikerin solltest du dich über die Symptome und das Aussehen von Fuß- und Nagelpilz informieren und Personen mit dieser Erkrankung nicht behandeln - rate ihnen zu einem Besuch beim Dermatologen oder Podologen. Auch stark eingewachsene Nägel, eiternde Wunden sowie Warzen an den Füßen, gehören in eine professionelle ärztliche Behandlung.






Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

🎖️ Erfolgreiches Nagelstudio: Unsere Tipps für zufriedene Kundinnen
🎖️ Erfolgreiches Nagelstudio: Unsere Tipps für zufriedene Kundinnen

Das Nagelstudio ist für viele Kundinnen ein Ort der Entspannung, an dem sie Ruhe finden und sich geborgen fühlen möchten, erklärt Nageldesignerin Stefanie. Dementsprechend sollte das Ambiente angenehm gestaltet werden und neben dem praktischen Nutzen auch eine stilvolle Bequemlichkeit nicht zu kurz kommen. Einladende Farbkonzepte, gemütliche Sofas und aktuelle Zeitschriften durch Zeitschriften-Abos erfreuen das Herz der Kundinnen und helfen dabei, die Wartezeit zu versüßen.
Vollständigen Artikel anzeigen
💡Tipps für ein mobiles Nagelstudio
💡Tipps für ein mobiles Nagelstudio

Schöne Nägel ganz bequem zuhause - wer selbst nicht mobil ist oder einfach lieber in den eigenen vier Wänden seinen Nägel machen lässt, der freut sich über mobile Nagelstudios. Diese bieten für Nageldesignerinnen den Vorteil, dass sie sehr flexibel ihren Tag gestalten und die fixen Kosten für ein Studio oder weitere Mitarbeiter gespart werden können. Doch um das mobile Nagelstudio gewinnbringend zu führen, bedarf es einiger Planung und Strukturierung. Hochwertiges Equipment, eine saubere und sorgfältige Arbeit und gutes Zeitmanagement.
Vollständigen Artikel anzeigen
Hornhaut entfernen: Das solltest du wissen
Hornhaut entfernen: Das solltest du wissen

Hornhaut bildet sich vor allem an den Füßen, kann aber auch an Händen, Ellenbogen oder den Knien auftreten. Sie entsteht dort, wo dein Körper höheren Belastungen, beispielsweise durch Druck oder stetiger Reibung, ausgesetzt ist. Die Aufgabe der Hornhaut ist es, diese beanspruchten Stellen zu schützen. Sie übernimmt damit eine wichtige Funktion, wenn sie jedoch spröde, gelblich oder rissig erscheint, dann sind gezielte Pflegemaßnahmen angesagt.
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN