„Präzises Arbeiten und die perfekte Vorbereitung der Nägel – dafür sind Fräser und passende Aufsätze die beste Wahl“, sagt unsere Nageldesignerin Stefanie. Die praktischen Instrumente mit den Aufsätzen und Bits kommen im Nageldesign vielfach zum Einsatz, denn sie sorgen mühelos für eine besonders akkurate und saubere Ausführung der Arbeit. Die nützlichen Werkzeuge rotieren und tragen auf diese Weise Material ab. Erhältlich sind sie als Variante mit Stromanschluss und Kabel sowie als batteriebetriebene Ausführung. Im Handel werden verschiedene Aufsätze angeboten, die sich sowohl in ihrer Größe und Form wie auch in der Grob- oder Feinheit ihrer Oberfläche unterscheiden – sie eignen sich für verschiedene Anwendungsbereiche in der Maniküre und Pediküre.

7 Studio-Tipps: Wann kommen Nagelfräser zum Einsatz?

Unsere Expertin setzt im Studio die Nagelfräser auf den Nägeln und zum Entfernen fester Nagelhaut ein. Beim Refill einer Modellage mit Gel finden Nagelfräser und gröbere Aufsätze Anwendung, um das alte Gel schnell und gründlich abzuschleifen. Auch verbliebene Lackreste, beispielsweise in der Rille zwischen Nagel und Nagelhaut, lassen sich damit vorsichtig entfernen – hierfür eignet sich vor allem ein sehr feiner Aufsatz, um den Naturnagel zu schonen und nicht unnötig viel Material abzutragen. In der klassischen Maniküre sowie für Gel, Shellac, Acryl und UV-Nagellack können feinere Bits zum Vorbereiten der Nägel eingesetzt werden: Mit ihnen wird am Bogen der Nagelhaut entlang gefräst, um die auf den Nagel gewachsende Haut zu entfernen. So erhält man einen besonders sauberen Nagelrand – das ist wichtig, damit die Produkte zuverlässige und dauerhafte Haftung direkt auf dem Nagel finden. Im Nagelstudio kommt der Nagelfräser und seine Aufsätze zudem bei der Arbeit mit Schablonen zum Einsatz, erklärt unser Profi. Mit Hilfe des Fräsers kann die Schablone von der Unterseite korrigiert oder von oben dünner gefräst werden, sowie einen schwungvollen natürlichen Bogen erhalten. Im Bereich der Pediküre werden die Nagelfräser und ihre Bits genauso angewendet, wie bei der Maniküre. Zudem eignen sie sich, um verdickte Nägel dünner zu fräsen sowie für die Entfernung hartnäckiger Hornhaut.

1. Feste Nagelhaut entfernen
2. Refill: Gel abschleifen
3. Lackreste entfernen
4. Bei der Vorbereitung für saubere Nagelränder
5. Schablone korrigieren & formen
6. Verdickte Nägel dünner fräsen
7. Hartnäckige Hornhaut entfernen

Fräseraufsätze: Die richtige Form finden

Für Nageldesignfräser werden verschiedene Aufsätze oder Bits angeboten. Ihre Form prädestiniert sie für bestimmte Aufgaben im Nageldesign und erleichtert bei richtiger Anwendung die Ausführung - vom Entfernen von Verhornungen über das Einlassen von Nail Art bis hin zum Abfräsen der Gelmodellage. Generell gilt: Größere Formen für größere Flächen, wie die Oberfläche von Fußnägeln, kleinere Formen für filigrane Arbeiten, beispielsweise an der Fingernagelfalz.

Birne & Zapfen
• Perfekt zum schnellen Abtragen der Gelmodellage beim Refill
• Nagelsubstanz (beispielsweise bei verdickten Fußnägeln) abtragen
• Punktuelles Hornhaut entfernen

Konus & Knospe
• Kunstnägel bearbeiten
• Nagelhaut entfernen
• Arbeiten an der Nagelfalz

Oval
• Oberflächen glätten
• Arbeit an Kunstnägeln
• Modellage abfräsen

Granate
• Hornhaut glätten
• Nagel glätten
• Modellage abtragen

Rad
• Arbeit an Kunstnägeln
• Für Nail Art Linien
• Smile-Linie vorbereiten
• Strasssteinversenkung

Kugel & Walze
• Arbeit an Kunstnägeln
• Hühneraugen entfernen
• Hornhaut glätten
• Nägel glätten

Zylinder, Kegel & Spitzkege
l
• Arbeit an Kunstnägeln
• Nagelhaut & Nagelfalz bearbeiten
• Hornhaut & Nägel glätten
• Verhornungen an Haut und auf dem Nagel abtragen

Zwiebel & Flamme
• Verhornungen entfernen
• Nägel und Hornhaut glätten
• Modellage abtragen
• Arbeiten an der Nagelfalz

Nageldesign: Material der Nagelfräseraufsätze

„Hochwertige Nagelfräser und ihre Aufsätze zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer bei regelmäßiger Benutzung aus. Sie entwickeln bei der Arbeit nur wenig Hitze und verfügen über eine angenehme Laufruhe, die das Arbeiten erleichtert“, erklärt unsere Expertin. Die Oberflächenstruktur der Bits kann fein, mittel oder grob sein: Die feineren Körnungen eignen sich für die Arbeit am Naturnagel, während gröbere Körnungen für Kunstnägel geeignet sind und hier das Abtragen erleichtern. Vor allem für den Gebrauch im Studio ist Korrosionsbeständigkeit gefragt, sowie die Eignung für alle Sterilisations- und Reinigungsverfahren. Verschiedene Materialien eignen sich als Schleifmittel für unterschiedliche Einsatzbereiche. Beliebt sind unter anderem Fräser mit sanftem Edelkorund, der sich hervorragend für einen Feinschliff auf Naturnägeln eignet. Der widerstandsfähige Diamantschleifer ist ein perfekter Helfer bei der Pediküre während sich Hartmetall-Bits oftmals für gröbere Arbeiten, wie das Abtragen von Hornhaut eignen, sich mitunter durch eine hohe Beständigkeit gegen Korrosion auszeichnen und nass oder trocken anwendbar sind. Keramikfräser können unter anderem zum Einsatz kommen, um starke Hornhaut effektiv zu entfernen.

• Lange Lebensdauer
• Entwickeln wenig Hitze
• Angenehme Laufruhe
• Richtige Körnung wählen
• Feine Körnung für Naturnägel
• Medium oder grobe Körnung für Kunstnägel
• Korrosionsbeständigkeit
• Desinfizierbar & sterilisierbar
• Sanfter Edelkorund
• Widerstandsfähiger Diamant
• Beständiges Hartmetall
• Effektive Keramikschleifer

Vorsicht beim Einsatz von Nagelfräsern:

Unsere Expertin rät dir, darauf zu achten, dass du die Nagelhaut nicht verletzt, zum Beispiel mit scharfkantigen Fräsern. Wähle den richtigen Aufsatz mit der passenden Körnung, sonst kannst du versehentlich den Naturnagel zu dünn fräsen und Schmerzempfindlichkeit provozieren – lieber weniger als zu viel Material entfernen!

3 Schritte: Nagelfräser-Bits richtig reinigen

Wie bei allen Instrumenten des Nageldesigns, solltest du auch deinen Fräser und vor allem die Aufsätze nach jeder Anwendung gründlich reinigen und desinfizieren. Arbeite in folgender Reihenfolge für optimale Sauberkeit:

  1. Grobe Verunreinigung entfernen
    Zuerst werden die Bits mit einer speziellen Staubbürste (harte Borsten) gereinigt, um groben Staub und sichtbaren Schmutz, wie Farbreste, zu entfernen.

  2. Desinfektion

    Im Nagelstudio können durch unsauberes Arbeiten leicht Infektionen übertragen werden. Deswegen solltest du nach der groben Reinigung die Nagelfräser-Bits desinfizieren. Du kannst sie in einer Wanne mit Desinfektionsmitteldesinfizieren, sowie in einem dafür geeigneten Sterilisator oder Ultraschallreiniger. Für eine zuverlässige Desinfektion verwende die Desinfektionsmittel und weiteres Zubehör unbedingt nach der beigefügten Anleitung!

  3. Trocknen & wegsortieren
    Lass die Nagelfräser-Bits nach der Desinfektion auf einer sauberen Unterlage gut durchtrocknen und verstaue sie dann am besten in einer dafür vorgesehen Box, in der sie bis zu ihrem nächsten Einsatz sauber und trocken bleiben.

Nageldesign: Fehler bei der Arbeit mit Nagelfräser und Bits vermeiden

„Die falsche Einstellung der Drehzahl ist ein klassischer Fehler bei der Verwendung von Nagelfräsern. Ist sie zu niedrig passiert nichts, man wendet mehr Druck an und arbeitet nicht effektiv. Bei einer zu hohen Drehzahl kann versehentlich zu viel Material abgetragen werden und auf dem Nagel oder an der Haut entwickelt sich durch die starke Reibung ein unangenehmes Hitzegefühl“, erklärt unsere Expertin. Bei der richtigen Einstellung der Drehzahl kannst du ohne viel Druck alles bearbeiten, die Nagelhaut und Lack- oder Gelreste lassen sich leicht entfernen – natürlich ohne sichtbare Schäden am Nagel zu hinterlassen. Auf keinen Fall darf die Kundin Schmerzen empfinden, deswegen solltest du den Einsatz des Nagelfräsers vorsichtig üben und die Anweisungen des Herstellers beachten. Zudem rät unsere Nageldesignerin dir, vor der Arbeit den Nagelfräser und seine Aufsätzen zu überprüfen, ob alle Instrumente gereinigt sind, das Gerät einen festen Stand hat und das Kabel in Ordnung ist.

Nagelfräser mit Batterie oder Kabel?

Unsere Expertin setzt im Nagelstudio auf Nagelfräser mit Kabel, denn hier kennt sie die örtlichen Gegebenheiten und die Werkzeuge werden tagtäglich vielfach eingesetzt. Die Fräser werden immer am gleichen Arbeitsplatz genutzt und müssen deswegen nicht transportiert werden. Für Zuhause und für mobile Nageldesignerinnen ist die Arbeit mit einem batteriebetriebenen Fräser mitunter praktischer. “Nicht immer ist einer reisenden Kosmetikerin vorher klar, wie der Arbeitsplatz aussieht und ob ein Stromanschluss in der Nähe vorhanden sein wird – mit dem mobilen Nagelfräser ist man flexibel und immer gut ausgerüstet”, sagt unsere Expertin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Wie pflege ich meine Nägel im Winter?
Wie pflege ich meine Nägel im Winter?

Trockene Haut und splitternde Nägel - die Winterzeit setzt Nägeln und Haut zu. „Schnee, Regen und Minustemperaturen draußen im Wechsel mit trockener, heißer Heizungsluft drinnen – das greift die Nägel sowie die Haut an Händen und Füßen an. Dazu dann noch regelmäßiges desinfizieren, um Krankheiten vorzubeugen und der natürliche Schutz des Körpers ist komplett irritiert, natürliche Fette und Feuchtigkeit gehen verloren“, erklärt unsere Expertin.
Vollständigen Artikel anzeigen
Feilen und Buffer richtig einsetzen
Feilen und Buffer richtig einsetzen

Hochwertige Nagelfeilen und Buffer sind zwei wichtige Werkzeuge für die Nagelpflege. Beide Instrumente kommen zum Kürzen, Runden und Polieren von Kunstnägeln aus Gel oder Acryl sowie für Naturnägel zum Einsatz. Besonders beliebt sind Nagelfeilen und Buffer mit Sandpapier, das in verschiedenen Körnungen auf eine gepolsterte Oberfläche aufgebracht wird. Die Polsterung gibt beim Feilen sanft nach und lässt sich leicht und angenehmen führen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Die perfekte Silvester Nagelmodellage
Die perfekte Silvester Nagelmodellage

„Silvester ist eine besondere Nacht des Jahres, das zeigt sich natürlich auch im Nageldesign, denn nun kommen super schöne und einzigartige Elemente zum Einsatz “, sagt unsere Nageldesignerin Stefanie. Sie setzt in dieser Zeit auf funkelnde Effekte, Glitzer und passende Nail Art mit glücksbringenden Motiven. Seit Jahrhunderten wird durch Silvester das vergangene Jahr verabschiedet - schon die Römer der Antiken feierten ab dem Jahr 153 v. Chr. dieses Jahresendfest.
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN