Das Pflegepersonal ist besonders in der Corona-Krise im Dauereinsatz – das strapaziert auch die Haut der Hände und die Nägel. Ständiges und langes Händewaschen und regelmäßiges Desinfizieren sind wichtige Maßnahmen, um den Virus nicht weiter zu verbreiten und sich selbst vor einer Ansteckung zu schützen. Haut und Nägel werden dadurch jedoch stark belastet. Unsere Nageldesignerin Stefanie hat wichtige Tipps für Pflegekräfte, um die beanspruchten Hände zu pflegen und die Nägel zu schonen. 

 

Welche Probleme hat Pflegepersonal in Sachen Hände und Nägel?

Nageldesignerin Stefanie: Die Hautbarriere ist natürlich sehr angegriffen. Trockenheit, Risse, Brennen und Jucken bis hin zu Trockenheitsekzemen können die Folge sein. Zudem stellen diese schadhaften Stellen Eintrittspforten für weitere Krankheitserreger dar.

 

Wie pflegt man gereizte Haut am besten?

Nageldesignerin Stefanie: Leichte bis mittlere Reizungen können durch regelmäßiges, häufiges Eincremen gepflegt werden. Auch Handmasken und Pflegeöle sind empfehlenswert. Wer schwere Reizungen hat, sollte lieber zum Dermatologen gehen, der spezielle Produkte verschreiben kann. Duftstoffe und Paraffine können in dieser Zeit besonders reizen!

 

Zu welcher Tageszeit sollte die Pflege aufgetragen werden?

Nageldesignerin Stefanie: Am besten werden die Pflegeprodukte vor dem Schlafengehen aufgetragen. Wer Baumwollhandschuhe drüber zieht, sorgt dafür, dass das Produkt auf der Haut bleibt und die Wärme sorgt zusätzlich dafür, dass sich die Poren öffnen und die Wirkstoffe besser einwirken können.

Handcremeschaum
Nagelölroller
Baumwoll Handschuh

 

Welche Nagellänge und Form empfiehlst du für Pflegepersonal in Krisenzeiten?

Nageldesignerin Stefanie: Ich empfehle auf jeden Fall kurze Nägel mit abgerundeten Kanten. So zerstört man nicht die schützenden Handschuhe und die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nagel einreißt oder abbricht wird stark vermindert. Wenn der Nagel etwas länger ist, sollte man darauf achten, dass er von unten mit einer sauberen Nagelbürste regelmäßig gereinigt wird.

 

Wie wasche ich meine Hände am besten?

Nageldesignerin Stefanie: Für das richtige Händewaschen gelten weiterhin die Ansagen der Klinik – hier kann man keine Lockerungen und Ausnahmen machen, um den Schutz aller zu gewährleisten. Für zu Hause nach Dienstschluss empfehle ich eine pH-neutrale Seife, mit der die Hände rund 20 Sekunden lang gewaschen werden. Am besten wählst du dafür lauwarmes anstatt heißes Wasser, um die Haut zu schonen. Generell solltest du weiteren unnötigen Kontakt der Hände mit Wasser vermeiden und beispielsweise beim Abwaschen immer Gummihandschuhe tragen, um Reizungen vorzubeugen. Auch beim Putzen solltest du zu Handschuhen greifen, um die Haut nicht durch scharfe Reinigungsmittel weiter auszutrocknen.

 

Alles für dein HomeSPA>>>

Nagel-Pflege Set
Paraffinbad Set
UV-Lack Starter Set
Promed Fußsprudelbad

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Was tun bei „Nagel-Unfällen“?
Was tun bei „Nagel-Unfällen“?

Der Nagel ist gebrochen, das Gel hat Luft gezogen oder ist abgesplittert – es gibt viele „Nagel-Unfälle“, mit denen Kundinnen in ein Nagelstudio kommen können. Handelt es sich um Stammkundinnen oder liegt die Gelmodellageder Nägel höchstens eine Woche zurück, dann setzt unsere Nageldesignerin Stefanie auf Kulanz und erneuert die betroffenen Nägel kostenlos. Kommt es bei Kundinnen häufiger vor und halten diese sich nicht an die Tipps der Nageldesignerin zum Erhalt der Nägel, kann man jedoch auch von der Kulanz absehen, sagt die Expertin. Sie erklärt, welche „Nagel-Unfälle“ im Nagelstudio vermehrt auftreten, was zu tun ist...
Vollständigen Artikel anzeigen
Die richtige Nagelform finden
Die richtige Nagelform finden

Ballerina, Stiletto, Square – bei so viel Auswahl fällt es nicht leicht, die richtige Nagelform und Nagellänge zu wählen. Unsere Nageldesignerin empfiehlt:„Der Naturnagel gibt dir vieles vor - wähle die Länge und die Form deiner Nägel immer so, dass sie zu deinem Nagelbett und deiner Hand passen. Als weiteres Kriterium solltest du deinen Alltag mit einbeziehen: Job, Hobby, Kinder oder Haustiere stellen andere Ansprüche an dich und deine Nägel als Discoabende und Partys“. Unsere Expertin hat ein paar hilfreiche Tipps für dich, wie du die richtige Nagelform für dich findest.
Vollständigen Artikel anzeigen
Von Seidennägeln bis Acryl: Die Geschichte der Kunstnägel
Von Seidennägeln bis Acryl: Die Geschichte der Kunstnägel

Die Anziehungskraft gepflegter Hände mit schönen Nägeln, die natürlich erscheinen und sich durch eine hohe Stabilität auszeichnen, sorgt für die Beliebtheit von künstlichen Fingernägeln. Sie bieten nicht nur eine haltbare Verschönerung der Naturnägel, sondern können durch Tips und Schablonen auch stabile lange Nägel schenken, erklärt unsere Nagelexpertin Stefanie. Heute werden die Kunstnägel aus modernsten und äußerst haltbaren Werkstoffen gefertigt, doch die Verschönerung und Verlängerung des Naturnagels mit verschiedenen Methoden ist in vielen Kulturen der Welt bereits seit Jahrhunderten beliebt.
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN