Fingernägel die wie Götterspeise aussehen - ein paradiesischer Traum! Transparent, farbenfroh und extravagant - die Jelly Nails sorgen für außergewöhnliches Nageldesign und sind genau das Richtige für echte Trendsetter. Für die Jelly Nails werden transparente Lacke und Gele gewählt, die mit allen Farben des Regenbogens die Nägel zieren. Entweder werden farbenfrohe Tips genutzt oder der komplette Nagel entsprechend lackiert, sodass die natürliche Erscheinung des Naturnagels durch die transparente Farbschicht schimmert.

Geldmodellage & Tips für Jelly Nails

Das Wort Jelly bedeutet aus dem Englischen übersetzt Gelee oder Wackelpudding - und genau diesen Look bietet der angesagte Trend. In transparenten sommerlichen Farben wie Kirschrot, Himbeerrot, Waldmeistergrün, Zitronengelb, Living Coral oder Himmelblau wirken die Jelly Nails besonders ansprechend. Am besten wird der Look von erfahrenen Nageldesignerinnen angefertigt, denn für diesen Trend ist die Verlängerung des Naturnagels mit einem Tip gefragt. Es können entweder klare oder bereits eingefärbte Tips verwendet werden. Sind die Tips klar, kann der komplette Nagel abschließend mit einer coolen Jelly Nail Farbe modelliert werden. Ist der Tip farbig, ist er alleine schon absolut sehenswert und der restliche Nagel muss nicht mit farbigem Gel überzogen werden.

 

Tipps für die Jelly Nails-Gelmodellage

Um den transparenten, leicht getönten Look der Jelly Nails bei der Gelmodellage zu erhalten, kann ein transparentes Gel mit einem Tropfen der gewünschten Farbe vermengt und aufgetragen werden, erklärt Nageldesignerin Stefanie. Somit steht die komplette Produktpalette der Farben zur Auswahl und die Transparenz des Jelly-Looks kann individuell abgestimmt werden. Haltbarkeit, Stabilität und Farbbrillanz sind hier die Pluspunkte. Die Alternative ist eine klassische Gelmodellage mit einem transparenten Gel auf das zum Schluss ein durchscheinender Nagellack mit Jelly-Effekt aufgetragen wird. Dies eignet sich besonders, um den Look auszuprobieren, denn der Lack kann zuhause jederzeit wieder einfach entfernt werden. Zudem können Farbwechsel selbst durchgeführt werden.

Jelly Nails für jede Jahreszeit

Mit spielerischer Leichtigkeit und einer erfrischenden Note bieten die Jelly Nails eine ansprechende Alternative zu klassischen, hochdeckenden Gelmodellagen auf den Nägeln. Im Frühling und Sommer machen sich die Jelly Nails in Regenbogenfarben sehr gut – besonders anziehend wirken sie zu gebräunter Haut. Doch auch im Herbst und Winter kann der angesagte Look zum Einsatz kommen. Dunklere transparente Farben, wie beispielsweise Rottöne, machen die Jelly Nails zum Must-Have für Weihnachten und Silvester. Für Party-Events können die Jelly Nails mit Glitzer und Glimmer in Silber oder Gold eine besondere, festliche Note erhalten.

Farblose Jelly Nails

Für einen eleganten und stilvollen Auftritt, können Jelly Nails in der transparenten Variante gewählt werden.

• Rainbow Jelly Nails
Tolle Farben miteinander kombinieren, entweder an jedem Finger eine andere Farbe oder jede Hand in einer Farbe: Bei diesem Jelly Nails Look ist erlaubt, was gefällt.

• Jelly Nails mit Glitzer
Jelly Nails mit Glitzer und Glimmer in Silber oder Gold sorgen für einen glamourösen Auftritt.

• Rote Jelly Nails
Passen zu jedem Look und verleihen coolen Outfits mit Sneakers und Jeans eine feminine Note.

• Jelly Nails mit bunten Tips
Da muss man einfach hinschauen – der Look mit bunten Tips ist einzigartig und zieht die Blicke auf sich.

Jelly Nails fürs Büro

Bunte Nägel in Wackelpuddingfarben sind vor allem für Sommerurlaube und Freizeitevents geeignet. Im Büro hingegen sind farbenfrohe Nägel oftmals nicht gefragt. Wer auf den spannenden Look dennoch nicht verzichten möchte, kann Jelly Nails in der komplett transparenten Variante wählen. Diese minimalistische Variante ist ein eleganter Hingucker, der sich für jedes Outfit eignet und in der entsprechenden Länge auch im Büro eine gute Figur macht.

3 Gründe warum die Jelly Nails so beliebt sind

Hochdeckende Gelmodellagen und Nagellacke im Gellook haben lange Zeit das Nageldesign beherrscht. Die Jelly Nails mit ihrem ungewöhnlichen, transparenten Aussehen sorgen hier für Abwechslung und  bringen Schwung in die Auswahl beim Nageldesign. Ihre Beliebtheit verdanken sie auch dem aktuellen 90s-Trend, durch den der legendäre Style der 90er-Jahre ein Revival erlebt. Dazu gehören beispielsweise auch die sogenannten Jelly-Sandalen, die mit ihrem außergewöhnlichen Aussehen die Blicke auf sich ziehen – viele kennen diese kunterbunten Gummisandalen noch aus ihrer Kindheit. Die Jelly Nails greifen diesen interessanten Trend auf und bieten eine „erwachsene“ Erweiterung dieser Mode, die jeder tragen kann.

1. Abwechslung zu hochdeckender Gelmodellage
2. Erweitert die Auswahl beim Nageldesign
3. Angesagter Look im 90er-Trend
 

3 Fragen an Nageldesignerin Stefanie über Jelly Nails

Semitransparente Nägel in angesagten Farben - hier findest du ein paar Tipps und Tricks für Jelly Nails von unserer Nageldesignerin Stefanie.

ND24: Wer kann die Jelly Nails tragen?
Nageldesignerin Stefanie:Prinzipiell kann natürlich jeder die Jelly Nails tragen. Wer im Büro oder im Kundenkontakt arbeitet, kann zu transparenten Varianten oder zu dezentem Glimmer greifen, sofern Farben nicht gewünscht sind. Insgesamt muss dieser außergewöhnliche Look zum Stil und zur Person selbst passen.
ND24: Welche Schwierigkeiten gibt es bei der Fertigung von Jelly Nails?
Nageldesignerin Stefanie: Durch die Jelly Nails kann man den Naturnagel sehen – das macht den Look aus. Hier muss also sowohl der Naturnagel als auch die Gelmodellage darüber sehr sauber ausgearbeitet werden, weil aufgrund der Transparenz alles zu sehen ist.
ND24: Welche Nagelformen und Längen passen deiner Meinung nach am besten zu den Jelly Nails?
Nageldesignerin Stefanie: Die Jelly Nails machen sich auf allen Nagelformen gut, dennoch sollten sie eine gewisse Länge haben, da der Effekt sonst verloren geht. Ich persönlich würde mich für einen langen ovalen Nagel (Mandelform) in Kombination mit Jelly Nails entscheiden. Besonders cool sieht der Look auch auf Ballerina Nails aus.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Ballerina Nails
Ballerina Nails

Die Ballerina Nails erinnern mit ihrer ansprechenden Form an die Schuhe einer Balletttänzerin. Sie zeichnen sich durch eine breitere Basis und schmalere Seiten aus, die leicht spitz zulaufen. Die Spitze selbst ist jedoch gerade gefeilt – anders als beispielsweise bei den Stiletto-Nails. Bekannt geworden ist die trendige Nagelform durch Stars wie Kylie Jenner, Kim Kardashian, Beyoncé und Rihanna.
Vollständigen Artikel anzeigen
Deine perfekten Frühlingsnägel!
Deine perfekten Frühlingsnägel!

Das Frühjahr naht in großen Schritten – die Natur erwacht aus dem Dornröschenschlaf des Winters und auch das Nageldesign erfreut sich nun einer neuen Frische. Ansprechende Farben, die eine heitere Stimmung verbreiten und für gute Laune sorgen, sind jetzt gefragt. Wer im Winter zu gedeckten und dunklen Tönen gegriffen hat, darf jetzt wieder auf leuchtende Farben setzen. Dein Nageldesign kann sich hierfür an der Natur orientieren: Zu dieser Zeit blühen...
Vollständigen Artikel anzeigen
Wie pflege ich meine Nägel im Winter?
Wie pflege ich meine Nägel im Winter?

Trockene Haut und splitternde Nägel - die Winterzeit setzt Nägeln und Haut zu. „Schnee, Regen und Minustemperaturen draußen im Wechsel mit trockener, heißer Heizungsluft drinnen – das greift die Nägel sowie die Haut an Händen und Füßen an. Dazu dann noch regelmäßiges desinfizieren, um Krankheiten vorzubeugen und der natürliche Schutz des Körpers ist komplett irritiert, natürliche Fette und Feuchtigkeit gehen verloren“, erklärt unsere Expertin.
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN