Live

Altgeräteentsorgung & Verschrottung


Altgeräte gehören nicht in den Hausmüll! Elektroaltgeräte enthalten wertvolle Ressourcen, die in Recyclingverfahren wiedergewonnen und wiederverwendet werden können. Außerdem enthalten sie aber auch Schadstoffe, die keinesfalls in die Umwelt gelangen dürfen.

Symbol Muelltonne durchgestrichenDie „durchgestrichene Mülltonne auf Rädern“ auf Ihren Elektro- und Elektronikgeräten weist deshalb darauf hin, dass Altgeräte nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen, sondern getrennt gesammelt werden müssen.

Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Elektroaltgeräte bei einer offiziellen Rücknahmestelle, zum Beispiel beim lokalen Wertstoff- oder Recyclinghof abzugeben. Wir sind ebenfalls zur Rücknahme von Elektroaltgeräten mit vorherigen Kauf verpflichtet.

Wie erfüllen wir die Rücknahmepflicht für Altgeräte?

Als Händler sind wir zur Rücknahme von Elektroaltgeräten verpflichtet. Wir übernehmen die für Sie kostenlose fachgerechte Behandlung, Verwertung und Entsorgung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben. Beachten Sie hierzu die nachfolgenden Prozesse:

Rücknahme von Kleingeräten an Sammelstellen mit vorherigen Kauf

Kleine Altgeräte mit vorherigen Kauf bei uns und einer Kantenlänge von maximal 25 Zentimetern können Sie kostenfrei bei uns abgeben. Bringen Sie das zu entsorgende Gerät in unseren Lagerverkauf. Liegt das nicht auf ihrem Weg? Dann können Sie ihr ausgedientes Altgerät auch kostenfrei an einer anderen Rücknahmestelle in Ihrer Nähe abgeben. Die nächste Rücknahmestelle finden Sie unter www.interseroh.de/weee-annahmestellen.

Bitte beachten Sie außerdem folgende Hinweise:
Das abgegebene Altgerät kann nicht mehr an Sie zurückgegeben werden.

Es erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises oder Restwertes.

Das Altgerät wird nach den Vorgaben des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes verwertet.

Datenschutz:
Ihre Daten gehören Ihnen! Bitte achten Sie deshalb vor der Abgabe Ihrer Altgeräte darauf, alle auf den Altgeräten vorhandenen persönlichen oder sensiblen Daten zu löschen.

Vorsicht bei Batterien, Akkus und Lampen
Batterien, Akkus und Lampen, die in Geräten nicht fest verbaut sind, sollten aus Sicherheitsgründen vor der Abgabe des Altgeräts entnommen und getrennt entsorgt werden. Nutzen Sie für die Rückgabe von Batterien, Akkus und Lampen die bereitgestellten Sammelbehältnisse. Kleben Sie bei Lithiumbatterien die Batteriepole ab, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Weitere Rücknahmestellen für Ihre Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LEDs (keine Kantenlänge größer als 25 cm) finden Sie außerdem hier.

Batterieentsorgung
Batterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll! Altbatterien enthalten wertvolle Rohstoffe, wie Zink, Eisen und Nickel, die in Recyclingverfahren wiedergewonnen und anschließend wiederverwertet werden können. Außerdem enthalten sie aber auch Schadstoffe und Schwermetalle, die keinesfalls in die Umwelt gelangen dürfen.

Die „durchgestrichene Mülltonne“ auf Batterien zeigt, dass Altbatterien getrennt gesammelt werden müssen. Sie gehören nicht in den Hausmüll. Wir weisen darauf hin, dass Sie zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet sind.

Finden sich unter der durchgestrichenen Mülltonne auf der Batterie zusätzlich die Zeichen Cd, Hg oder Pb ist das ein Hinweis darauf, dass die Batterie entweder mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium, mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber oder mehr als 0,004 Masseprozent Blei enthält. Es handelt sich dabei um giftige Schwermetalle, die nicht nur erhebliche Risiken für die Umwelt, sondern auch für die menschliche Gesundheit bergen.

Werfen Sie Ihre Altbatterien also nicht in die Abfalltonne, sondern geben Sie diese kostenfrei bei einer offiziellen Rücknahmestelle ab. Das sind beispielsweise die kommunalen Wertstoff- oder Recyclinghöfe oder aber auch bei uns. Um Kurzschlüsse zu vermeiden, sollten bei Lithiumbatterien die Batteriepole zudem vor der Abgabe mit Klebestreifen isoliert werden.

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN