Gelmodellage in der Schwangerschaft

Gelmodellage in der Schwangerschaft

Schöne, gepflegte Hände und Füße sind für viele Mütter auch in der Schwangerschaft selbstverständlich. Oft steht die Schwangere nun im Zentrum der Aufmerksamkeit -  bei Arztterminen oder der Baby Shower Party sind alle Blicke auf die werdende Mutter gerichtet. Eine Maniküre mit Gelmodellage bietet hier viele Möglichkeiten, um die natürlichen Nägel zu stärken und tolle Farben auszuprobieren oder süße Nailart zu testen.

Nagelprobleme in der Schwangerschaft

Die Umstellung der Hormone in der Schwangerschaft kann zu brüchigen und weichen Nägeln führen, die schnell einreißen oder splittern, sagt Nageldesignerin Stefanie. Eine gesunde Ernährung und eine entsprechende Pflege können die Nägel unterstützen. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, sich für die Zeit der Schwangerschaft an kurze Nägel zu gewöhnen – nach der Geburt ist es ohnehin leichter mit dem Baby zu hantieren, wenn die Nägel nicht zu lang sind. Brechen deine Nägel sehr häufig oder möchtest du nicht auf längere Nägel verzichten, kannst du auch in der Schwangerschaft auf eine Gelmodellage setzen. Hiermit können spröde Nägel Festigkeit und Stabilität erhalten.

 

Schöne Gelnägel in der Schwangerschaft

Für schöne Nägel in der Schwangerschaft solltest du auf Gelnägel setzen, denn diese basieren auf geprüften Kunststoffen. So können, anders als beim Acryl, keine Produktstäube eingeatmet werden. Auf Shellac solltest du während der Schwangerschaft verzichten, denn um diesen zu entfernen, wird Acton benötigt, das die durch die Hormonumstellung ohnehin geschädigten Nägel weiter austrocknet. Herkömmlichen Nagellack kannst du während deiner Schwangerschaft auftragen, solltest jedoch auf eine gute Belüftung achten – am besten setzt du dich dafür an ein geöffnetes Fenster.

Tipps von Nageldesignerin Stefanie für schöne Gelnägel in der Schwangerschaft

Die Nägel von Schwangeren können empfindlicher sein als sonst: Sie brechen leichter oder ziehen Luft, was für unschöne Stellen unter den Gelnägeln sorgt, erklärt Nagelexpertin Stefanie. Eine erfahrene Nageldesignerin kann gebrochene Gelnägel schnell wieder reparieren. Des Weiteren empfiehlt Stefanie, in dieser Zeit eine Vollfarbe zu wählen oder wenigstens einen Schimmer oder Glitzer, sodass Fehler durch Luftblasen nicht in Augenschein treten.

Das richtige Nagelstudio für Gelnägel in der Schwangerschaft

Besonders für die Gelmodellage während der Schwangerschaft solltest du darauf achten, ein gutes Nagelstudio zu wählen. Hier sollte Hygiene an oberster Stelle stehen, damit du dir keine gefährlichen Infektionen oder einen Nagelpilz zuziehst. Des Weiteren sollten die Arbeitstische über eine Absauganlage verfügen, sodass du die Dämpfe und den Staub der Maniküre und der Gelmodellage nicht einatmest. Beim Besuch des Nagelstudios solltest du zudem immer sagen, dass du schwanger bist, damit die Nageldesignerinnen Bescheid wissen und dich entsprechend beraten können.

Schöne Nägel in der Schwangerschaft – unsere 3 Fragen an Nagelexpertin Stefanie.

ND24: Wie wichtig ist Hygiene für Schwangere im Nagelstudio?
Nageldesignerin Stefanie: Nageldesignerin Stefanie: Generell behandele ich alle Kundinnen im Nagelstudio gleich. Für mich ist Hygiene immer ein wichtiges Thema und auch bei Schwangeren hat diese oberste Priorität. Unsauberes Werkzeug kann Infektionen und Pilzerkrankungen übertragen, die zu Komplikationen führen können.
ND24: Farben, Lacke, Gele - auf was achtest du besonders, wenn du Schwangeren die Nägel machst?
Nageldesignerin Stefanie: Ich achte bei Schwangeren sehr darauf, dass die Haut um den Nagel nicht mit acetonhaltigen Mitteln in Kontakt kommt. Ich entferne das Lösungsmittel schnell, damit es nicht aufgenommen werden kann.
ND24: Was empfiehlst du werdenden Müttern in Sachen Nageldesign?
Nageldesignerin Stefanie: Ich empfehle werdenden Müttern vor allem, wenn es auf den errechneten Geburtstermin zugeht, die Nägel kürzer zu feilen. Zum einen ist es für Mütter zu Beginn meist leichter das Baby mit kürzeren Nägeln handzuhaben. Zum anderen ist nicht klar, ob der errechnete Geburtstermin auch wirklich eingehalten wird oder es andere Komplikationen gibt, sodass der ursprüngliche Rhythmus beim Nägelmachen nicht eingehalten werden kann – wer die Nägel kürzer hat, hat dann zeitlich etwas mehr Spielraum. Aus diesem Grund rate ich auch von knalligen Farben ab, dort würde man zu sehr sehen, dass die Nägel rauswachsen. Ich würde lieber dezente Nuancen wählen, die lange gepflegt aussehen. 

 

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Trend: Jelly Nails – bunt und transparent
Trend: Jelly Nails – bunt und transparent

Fingernägel die wie Götterspeise aussehen - ein paradiesischer Traum! Transparent, farbenfroh und extravagant - die Jelly Nails sorgen für außergewöhnliches Nageldesign und sind genau das Richtige für echte Trendsetter. Für die Jelly Nails werden transparente Lacke und Gele gewählt, die mit allen Farben des Regenbogens die Nägel zieren. Entweder werden farbenfrohe Tips genutzt oder der komplette Nagel entsprechend lackiert...
Vollständigen Artikel anzeigen
Die perfekte French Manicure
Die perfekte French Manicure

Weiße Nagelspitze und roséfarbener Nagel – die French Manicure ist ein Klassiker des Nageldesigns. Begehrt ist diese Art der Maniküre vor allem aufgrund ihrer dezenten Eleganz, die besonders feminin wirkt. Sie eignet sich als Look für die Arbeit und die Hochzeit gleichermaßen, sodass sie im Laufe der Zeit zu einem Alltime-Favorite avanciert ist. Vielseitigkeit ist hier Programm, denn die weiße Spitze...
Vollständigen Artikel anzeigen
Nageltrend: Mismatched Nails
Nageltrend: Mismatched Nails

Auf allen 10 Fingernägeln die gleiche Nagellackfarbe tragen ist ein Klassiker – wem das zu langweilig ist, der kann auf den Nageltrend Mismatched Nails setzen. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet dies: „Nägel, die nicht zusammenpassen“. Bei dieser Maniküre werden die Nägel mit verschiedenen Farben oder Nageldesigns gestaltet, die entweder einer zueinander passenden Farbfamilie entstammen oder aufregende Kontraste setzen.
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN