Im Nageldesign erfreuen sich UV-Gele und UV-Nagellacke, wie beispielsweise der populäre Shellac, großer Beliebtheit. Diese Produkte begeistern durch Farbbrillanz und gute Auftrageeigenschaften. In der Flasche oder im Tiegel sind sie flüssig bis cremig für einfaches Auftragen, durch das Aushärten unter einer UV-Leuchte erhalten sie Festigkeit und zeichnen sich durch eine hohe Haltbarkeit aus. Aufgrund komplexer physikalischer und chemischer Vorgänge ist diese moderne Art des Nageldesigns möglich. Für die Nageldesignerin sind optimale Arbeitseigenschaften und gleichmäßige Ergebnisse im Fokus – damit diese Produktmerkmale perfekt erhalten bleiben, ist die richtige Lagerung und Aufbewahrung dieser modernen Nageldesign- und Modellagekomponenten das „A und O“. Wie du deine UV-Nageldesignprodukte schützt und ihre Top-Eigenschaften lange erhältst, verraten wir dir in unserem Blogbeitrag.

 

UV Nagellack
Shellac Nagellack
UV Gel

 

3 Fragen an unsere Nageldesignerin

Woran erkenne ich eine falsche Lagerung, wie lagern mobile Nageldesignerinnen ihre Produkte richtig und warum ist die passende Aufbewahrung überhaupt so wichtig? Unsere Expertin hat uns 3 interessante Fragen rund um die Themen “Lagern und Aufbewahren von UV-Gelen und UV-Nagellacken” beantwortet:

Warum findest du die richtige Aufbewahrung von UV-Produkten im Nageldesign wichtig?

Nageldesignerin Stefanie: „Für mich sind UV-Gele und Nagellackemeine täglichen Arbeitsmaterialien. Ich verwende hochwertige Produkte, deren Haltbarkeit und optimale Eigenschaften ich natürlich so lange wie möglich erhalten möchte, damit ich, sowohl beim Auftragen als auch beim Ergebnis, jederzeit eine gute Arbeit anbieten kann. Des Weiteren möchte ich meine gleichmäßigen Ergebnisse reproduzieren können, also für eine gleichbleibende Qualität meiner Arbeit sorgen. Außerdem birgt die mangelhafte Aufbewahrung verschiede Stolperfallen, die zur Kundenunzufriedenheit führen können, wie beispielsweise schmerzhafte Aushärtungen in der Nagelfalz oder eine mangelhafte Haltbarkeit.“

Wie sorge ich als mobile Nageldesignerin für die richtige Lagerung meiner UV-Produkte?

Nageldesignerin Stefanie: „Ich empfehle die Anschaffung eines speziellen Beautykoffers – diese gibt es in verschiedenen Größen und auf Rollen für einen leichten Transport. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn hier sind die Gele und Lacke vor der Sonne geschützt und können vernünftig stehend sowie übersichtlich organisiert gelagert werden.“

 

Gel Tiegel
Lack Display
Aufbewahrung

 

Woran erkenne ich, dass ich UV-Gele oder UV-Nagellacke falsch gelagert habe?

Nageldesignerin Stefanie: „Vor dem Gebrauch solltest du deine Tiegel kontrollieren. Eine falsche Lagerung zeigt sich auf unterschiedliche Arten, beispielsweise wenn der Deckel fest klebt und sich nicht aufdrehen lässt. Es ist auch möglich, dass die einzelnen Komponenten sich im Tiegel getrennt haben und eine davon oben auf der anderen schwimmt. UV-Gele und Nagellacke riechen mitunter anders, wenn sie nicht mehr gut sind. Spätestens beim Auftragen merkt man, wenn etwas mit einem Gel nicht stimmt, die Produkte sind dann flüssiger oder zäher als sonst. Sind die Gele oder Lacke nicht mehr in Ordnung, solltest du sie entsorgen und nicht mehr verwenden.“

Honigeffekt & Kapillarwirkung: Tiegel vor dem Auslaufen schützen

„Wenn die flüssigen UV-Gele oder UV-Nagellacke mit einem Feststoff in Kontakt treten, zieht sich das Gel selbstständig glatt. Im Nageldesign ist dies bekannt als „Honigeffekt“ und natürlich erwünscht, denn das erleichtert das gleichmäßige Auftragen des Gels auf dem Nagel. Leider führt der Effekt jedoch auch dazu, dass das Gel sich selbstständig am Tiegelrand „hochzieht“ und es infolge zum Auslaufen des Tiegels kommen kann“, erklärt unsere Nageldesignerin Stefanie. Zusätzlich gefördert wird dies, wenn der innere Tiegelrand verunreinigt ist oder der Tiegel auf einer nicht ebenen Fläche abgestellt wird. In der Physik ist dieses Phänomen unter dem Namen Kapillareffekt bekannt. „Aus diesem Grund solltest du den Tiegelrand vor dem Schließen des Tiegels reinigen und den Tiegel stets aufrecht und auf ebenen Flächen lagern – ich habe in meinem Arbeitstisch direkt ein Fach nur für Gele reserviert“, sagt unsere Expertin.

  • Honigeffekt: Gel oder Lack zieht sich auf dem Nagel glatt (Adhäsion)
  • Gel oder Lack kann sich am Tiegelrand hochziehen (Kapillareffekt)
  • Inneren Tiegelrand reinigen
  • Tiegel immer aufrecht lagern
  • Tiegel auf ebenen Flächen lagern

 

Adhäsion & Kapillareffekt im Nageldesign

Der glättende Honigeffekt des Nageldesigns fällt in der Physik unter den Begriff Adhäsion. Das Wort bezeichnet die sogenannten Anhaftungskräfte von Atomen und Molekülen unterschiedlicher Art – also beispielsweise die gleichmäßige Verbindung von natürlichem Fingernagel und künstlichem Gel. Die Adhäsionskraft und ihr Gegenspieler die Kohäsionskraft, sind maßgeblich am Kapillareffekt beteiligt. Dieser trägt seinen Namen aufgrund der Kapillaren, die in der Physik enge Spalten oder Röhren beschreiben. Diesen Effekt kannst du in deinen Geltiegeln beobachten: Durch die physikalischen Kräfte, die zwischen dem flüssigen Gel, dem festen Tiegel sowie seinem Deckel und der dazwischen befindlichen Luft aktiv sind, kann sich das Gel bei falscher Lagerung aus dem Tiegel durch die schmalen Spalten des Deckels hinaufziehen.

 

Sonne vermeiden: UV-Gele und UV-Nagellacke schützen

„Um meine Tiegel vor dem Auslaufen zu schützen, lagere ich sie auf gerader Fläche in einer Schublade – auf diese Weise umgehe ich auch die direkte Sonneneinstrahlung, die die Eigenschaften des Gels verändern und dieses im schlimmsten Fall aushärten und damit unbrauchbar machen kann“, sagt unsere Nageldesignerin. Sonneneinstrahlung kann beispielsweise durch ein Fenster in der Nähe auf die Gele und Lacke treffen. UV-Gele und UV-Nagellacke wurden, wie der Name schon verrät, entwickelt, um unter der Einstrahlung von UV-Licht auszuhärten. Dies bietet bei der Arbeit den Vorteil, dass die Nagelmodellage ganz ohne Zeitdruck möglich ist, die Produkte sich gleichmäßig verarbeiten lassen und dennoch eine lange Haltbarkeit gegeben ist – hier trocknet nichts zu früh oder wird durch die Luft zähflüssig. 

  • Sonneneinstrahlung vermeiden
  • UV-Gele & UV-Nagellacke dunkel lagern

 

Photoinitiatoren & UV-Aushärtung im Nageldesign

Damit die UV-Gele und UV-Nagellacke im Tiegel flüssig und gut zu verarbeiten sind, auf dem Nagel jedoch erst unter UV-Strahlung fest werden, enthalten sie sogenannte Photoinitiatoren. Diese sorgen dafür, dass unter dem Einfluss der UV-Strahlung Verbindungen zwischen den einzelnen im Gel oder Nagellack enthaltenen Mono- und Oligomere geknüpft werden. Auf diese Weise bilden sich immer längere Ketten aus, bis sie zu einem haltbaren „Netz“ ausgehärtet sind. Die zu Beginn flüssigen Produkte werden während dieses Prozesses also immer zäher bis keine weiteren Verbindungen mehr möglich sind und ein festes Nageldesign entstanden ist. Aus diesem Grund ist es übrigens für perfekte Endergebnisse besonders wichtig, die UV-Gele und UV-Nagellacke nach Packungsanweisung (Dauer und Intensität) unter der UV-Leuchte auszuhärten: Nur so können die einzelnen Teile optimal aktiviert werden und sich fest verbinden!

 

Keine Hitze für UV-Gel & UV-Nagellack

„Die UV-Produkte fürs Nageldesign sollten, wie alles andere Zubehör auch, nicht in der unmittelbaren Nähe einer Heizung gelagert werden, damit die Produkteigenschaften erhalten bleiben“, sagt unsere Expertin. UV-Gele können beispielsweise durch den Einfluss von Wärme flüssiger werden, so lassen sie sich oftmals schlechter auftragen, verlaufen auf dem Nagel, laufen in die Spalte zur Nagelhaut und sorgen so für unangenehme Spannungsgefühle oder haben nach dem Aushärten eine verminderte Haltbarkeit und mangelhafte Deckkraft. Unsere Expertin empfiehlt, die UV-Gele und UV-Nagellacke kühl zu lagern, aber nicht im Kühlschrank – auch dadurch verändern sich die Auftrageeigenschaften, denn die Produkte können zäher werden.

  • UV-Gele & UV-Nagellacke nicht in Heizungsnähe aufbewahren
  • Warme UV-Produkte haben andere Auftrageeigenschaften
  • Kühle Lagerung (aber nicht im Kühlschrank!)




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Bubble Nails: Traumhaftes Nageldesign mit echtem Schaum
Bubble Nails: Traumhaftes Nageldesign mit echtem Schaum

Für deine Bubble Nails nutzt du echten Seifenschaum, der einzigartige Effekte kreiert: Die Seifenblasen bringen den Schlangenhaut-Look auf deine Fingernägel und sorgen für ein absolut außergewöhnliches Nageldesign-Highlight, das sich super easy auch zu Hause umsetzen lässt. Dieser Look eignet sich hervorragend für Partys und Events – ein echter Hingucker, der jedem Outfit das gewisse Extra verleiht. Wir verraten dir, wie du dieses Nageldesign auf deinen Nägeln hinbekommst!
Vollständigen Artikel anzeigen
Cat Eye Magnet für Katzenaugeneffekt auf deinen Nägeln
Cat Eye Magnet für Katzenaugeneffekt auf deinen Nägeln

Die Cat Eye Magnet Nageldesignsbegeistern mit dem faszinierenden Katzenaugeneffekt! Dieser wundervolle Lichtreflex verleiht der Nageloberfläche eine besonders einzigartige Schönheit. Je nachdem, wie das Licht auf deinen Nagel einfällt, „läuft“ der schimmernde Effekt über die Oberfläche und sorgt so für ein lebendiges Nageldesign. Mit diesem Look kannst du eine Tiefe auf deinen Nägeln erzeugen, die zum Träumen einlädt und der Farbe eine besondere und geheimnisvolle Anziehungskraft verleiht. 
Vollständigen Artikel anzeigen
Innovatives Fiberglasgel für Nageldesign
Innovatives Fiberglasgel für Nageldesign

„Dünne Nägel mit flexibler Stabilität sind der Traum jeder Nageldesignerin und natürlich auch der Kunden – Fiberglasgele versprechen diesen wahrwerden zu lassen“, sagt unsere Nageldesignerin Stefanie. Beim Fiberglasgel handelt es sich um ein innovatives Aufbau- und Modellagegel, das über eine besondere Zusammensetzung verfügt. Diese macht es, ausgehärtet auf den Nägeln, besonders fest und sorgt dafür, dass die Nägel sowohl eine gewisse Elastizität aufweisen und dennoch ihre Form halten ohne zu brechen...
Vollständigen Artikel anzeigen

20% WILLKOMMENS GUTSCHEIN